. .

Schüler - Kreativwettbewerb 2019

"Rauchen verursacht 9 von 10 Lungenkarzinomen", "Rauchen schädigt Ihre Lunge", "Rauchen kann Ihr ungeborenes Kind töten" - Wer kennt Sie nicht die Warnhinweise auf Zigaretten und Tabakwaren. Doch schrecken diese Warnhinweise auch junge Menschen ab mit dem Rauchen zu beginnen?

Warnhinweise die speziell auch Jugendliche schocken

 

Kreiert Warnhinweise die speziell Kinder und Jugendliche sensibilisieren und dadurch vom Rauchen abhalten.

Sendet uns Eure Warnungen und Bilder, die euch davon abhalten würden mit dem Rauchen zu beginnen und geht damit einen Schritt weiter in ein rauchfreies Leben.

Wichtiges

Wer kann sich beteiligen?
Alle Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse

In welcher Form können die Vorschläge eingereicht werden?
Einsendung als E-Mail oder mit der Post mit dem Aufkleber als hochauflösendes jpg, tiff oder bmp an uns senden.

Einsendeschluss ist der 20.Dezember 2018!

Können wir auch eine gemeinschaftliche Arbeit abgeben?
Ja, es können auch Arbeiten von mehreren Schülern oder einer Schulklasse gemeinsam angefertigt werden. Denkt dann bitte daran, dass ihr alle, die sich an der Arbeit beteiligt haben, als Absender angebt.

Was ist beim Versand der Arbeit zu beachten?
Folgende Angaben müssen enthalten sein:
Vollständiger Absender, die Namen aller Schüler, die an der Arbeit mitgewirkt haben, Euer Alter, der Name Eurer Schule und der Name der Lehrkraft. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir Posteinsendungen nicht zurücksenden können.

Sendet Eure Arbeit am besten per Mail an:
kreativwettbewerb@lungenstiftung.de

oder mit der Post
Deutsche Lungenstiftung e.V.
Reuterdamm 77
30853 Langenhagen

Was gibt es zu gewinnen?
Es werden insgesamt 10 Preise ausgelobt:

1. Preis: 1000 EUR
2. Preis:   500 EUR
3. Preis:   250 EUR
4.–10. Preis: 150 EUR

Was passiert, nachdem ich meine Arbeit eingesandt habe?
Die eingesandten Arbeiten werden von einer Jury der Deutschen Lungenstiftung gesichtet. Alle Gewinner werden von uns schriftlich benachrichtigt. Die Beiträge werden anlässlich der Pressekonferenz des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) im März 2019 in München der Öffentlichkeit vorgestellt zu der die drei Erstplatzierten eingeladen werden und in der Zeitschrift der Deutschen Lungenstiftung e.V. publiziert.